Elektronische Rechnungen – einfach und sicher!

 

Der elektronische Rechtsverkehr gewinnt zunehmend an Bedeutung, da immer mehr Lieferanten und Dienstleister von Papierrechnungen auf elektronische Rechnungen umstellen. Seit dem 01.07.2011 gibt es eine neue Regelung, die elektronische Rechnungen z. B. als Mail-Anhang ohne Signatur in der Form zulassen, dass der Vorsteuerabzug vom Fiskus nicht mehr verwehrt wird. Die GoBD regeln diesen Bereich ab dem 01.01.2015 besonders.

Firmen sollten sich darauf einrichten, dass in den kommenden Monaten die Digitalisierung weiter an Fahrt gewinnt und ein massives Umdenken im Rechnungsversand stattfinden wird. Die Ausgangsrechnungen werden - zumindest zwischen  Unternehmen - zukünftig nicht mehr in Papierform an den Leistungsempfänger versendet werden.

Es werden sich damit Einsparungen im Druck, Handling und Porto ergeben, die Unternehmen frühzeitig für sich nutzen können.

Seien Sie daher vorbereitet; zum Beispiel mit einer besonderen Mail-Adresse Ihrer  Firma (Rechnungseingang@FIRMA.de).

 

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Tel. 06851 912 93 0 Peter Halberstadt, Steuerberater